Menu Close

Marmeladenautomat

Vernetzung dreier Arduinos (Marmeladenautomat)

Dieses Projekt ist momentan noch in der Alpha. Es geht letzlich darum, einen Automaten zu bauen, der Marmelade (Konfitüre) verkauft. Dazu nutze ich Arduinos, ein Microcontroller welcher mit Processing (ein wenig abgewandelt) programmiert, er wird vorrangig als verbindung von Sensoren zu Aktoren verwendet. Dieses Projekt hatte schon einige verworfene Versuche, momentan programmiere ich die Vernetzung von drei Arduinos, da dies eine wichtige Grundlage für das Projekt darstellt.

 

Meine Idee ist, dass jeder mit jedem kommunizieren kann, dies kann kein mir bekannter vom Arduino unterstützter Bus. Selbst beim I2C mit Slave Sender könnte der Master nichts senden. In diesem theoretischem Aufbau verbindet sich der Arduino UNO Wi-Fi (Rechts) per SPI mit dem MEGA (da Serial mit Wi-Fi belegt ist). Der Arduino Uno (Links) widerum, verbindet sich per Serial mit dem Mega. Die Arduino UNOs verbinden sich über I2C.

Die Masters und Slaves sind so verteilt, dass sich ein Dreieck ergibt. So kann jeder jedem (ggf. auch mehreren) Informationen senden.

Die Wege der Arduinos:

  •  Arduino UNO Wifi (Rechts) > Mega = I2C zu Arduino (Links), Serial zu Mega
  • Arduino UNO (Links) > Arduino UNO Wifi(Rechts) = Serial zu Mega, SPI zu Arduino Uno Wifi
  • Mega > Arduino Uno (Links) = SPI zu Arduino Uno Wifi, I2C zu Arduino UNO
  • Mega> Arduino Uno Wifi (Rechts) = SPI zu Arduino Uno Wifi
  • Arduino UNO Wifi (Rechts) > Arduino Uno = I2C zu Arduino UNO
  • Arduino UNO (Links) > Arduino UNO Wifi = 12C zu Arduino UNO Wifi
Wie man sieht, kann man über dieses Konzept sofern die Arduinos sich gegenseitig ihre Nachrichten weiterleiten von jedem Arduino zu jedem Arduino Daten (z.B. Text oder eine Anweisung) verschicken. Die Umsetzung dürfte allerdings nicht zu einfach sein, da jeder Arduino zwei Protokolle betreuen muss und eine manuelle Kennzeichnung des Empfängers vorhanden sein muss, die alle Arduinos kennen
 
Alles in allem ein „Work in Progress“ Projekt.